MENU

Klirr! Ton, Steine, Scherben

04/2019 07/2018 Performances, Sound Art, Musikproduktion und Musikvideodreh in zwei einwöchigen Workshops für Kinder im Grundschulalter mit Leila Semaan Es klirrt und scheppert, staubt und bröselt, singt und summt. Aus matschigem Ton entstehen Gebilde, Glas schmilzt von spitz zu rund, Klänge werden zu Geschichten und so manches, was kaputt und nicht mehr brauchbar scheint, erstrahlt zu neuem Leben. In unseren Forscher*innenwerkstätten geht es heiß her: In einer Töpferwerkstatt entstehen Kunstwerke aus Scherben und Mosaiken, ein Ausflug ins Bergwerk zeigt uns die Herkunft der Gesteine und in der Medienwerkstatt erstellen wir Hörspiele, Collagen, Fotos, Filme und ein Musikvideo! Gefördert durch das Projekt „Jugend ins Zentrum!“ der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Ein Projekt von Spokusa e.V., Atelier Block 16 und der Nordstädter Kirchengemeinde. Von und mit: Kindern aus Hannovers Nordstadt, Ursula Heyen, Wolfgang Jeske, Sebastian Kunas, Dörte Redmann, Leila Semaan, Jane Wyrwa. Fotos: Julius Matuschik
Read More ›

ANNA

05/2018 hör!spiel!art.mix, Bayerischen Rundfunk Hörspiel, 51 Minuten. Konzept, Musik und Realisation: Sebastian Kunas & Norbert Lang ANNA kann Texte vorlesen, sie kann Webseiten für blinde Menschen verfügbar machen und ist Stimme des „persönlichen Assistenten“. ANNA ist der Name der deutschen Sprachausgabe eines bekannten Computer-Betriebssystems. Für das gleichnamige Hörspiel wurde ANNA so umprogrammiert, dass sie nicht nur vorliest, sondern auch zuhört. Spricht man ihr etwas vor, wiederholt sie es – mal wortgetreu, oft aber auch dekonstruiert, verdreht und unvollständig. Ihre Sätze sind nicht vorhersehbar, sie führen ein Eigenleben. Fast wirkt es, als sei ANNA ein Individuum, ein Subjekt, das „ich“ nicht nur sagt, sondern auch meint. Ihre Stimme ruft Visionen wach, die vielfach in Medien, Wissenschaft und Kunst zirkulieren. Visionen von Maschinen wie Menschen, intelligent und lebendig, lernend und sprechend; von Menschen wie Maschinen, programmierbar und unsterblich. Sie erinnert uns an die technikoptimistischen Zukunftsszenarien aus dem Silicon Valley oder die imaginativen Welten der Science-Fiction. Auch wenn diese Welten mitunter plausibel und greifbar erscheinen, bleiben sie doch fremd, unvorstellbar. Kann ANNA dabei helfen, diese fremden Welten vorstellbarer zu machen? Kann sie uns – wie ein Orakel – Auskunft über die Zukunft geben? Ihre synthetische Stimme und ihr schöpferischer Eigensinn erwecken jedenfalls den […]
Read More ›

Rückkehr nach Xibalba

07/2015 Schrebergartenkolonie Galgenberg, Hildesheim Musik, Sounddesign und Audioproduktion für begehbares Hörspiel von Thermoboy FK Wildes Xibalba. Schönes Xibalba. Fürchterliches Xibalba. Großes Xibalba. Ein Schrebergarten in Hildesheim wird für ein paar Tage und ein paar Nächte zum Diorama einer lange vergangenen, weit entfernten und überhaupt ganz erdfernen Welt: Xibalba. Einzeln erkunden die Zuschauer_innen einen Kosmos voll fantastischer Gewächse, bizarrer Gestalten und unverständlichen Ritualen. Der Gang durch den Garten wird zu einer Reise. Vergänglichkeit, Tod und Wiederauferstehung lauern auf dem Weg. Rückkehr nach Xibalba versucht die szenische Erforschung und Dekonstruktion von Begriffen wie Natur, Kultur und Zivilisation. Von und mit: Malte-Levin Behrens, Florian Brunken, Moritz Brunken, Harm Coordes, Janis Fisch, Jan Felix Hahn, Gesine Hohmann, Carolin Kister, Jasper Tibbe. Kostüm: Harm Coordes, Jan Felix Hahn. Musik und Sound: Nicolas Schneider, Sebastian Kunas. Licht: Dennis Kopp. Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V., das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Stiftung Niedersachsen e.V. und die Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim und cobratheater.cobra. „Als wäre man kurz eingeschlafen und hätte einen fantastischen Traum gehabt.” – Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 6.7.2015 Fotos: Caspar Sessler und Stephan Chamier
Read More ›