MENU

Wounding The Weather

Herbst 2018 Einspielungen für Album der Band My Sister Grenadine (Percussion, E-Bass, Gesang, Gitarre, Keyboard, Synthesizer, Klangobjekte) My Sister Grenadine lives at various places. She moves between silence and diversity, surface and structure, sound and melody. She tells stories about awkward volcanoes and homeless cities, about curiosity and solidarity, of combed teeth and colliding landscapes. My Sister Grenadine play folk with the joy of experimenting. Built from a variety of instruments, entwined with voices and shimmering details. Their music is a concentrated play with sound and language, near and far, arrangement and improvisation. Free Folk, John Cage Pop, radical softness.
Read More ›

ANNA

05/2018 Hörspiel für hör!spiel!art.mix, Bayerischen Rundfunk. Konzept, Musik und Realisation: Sebastian Kunas & Norbert Lang ANNA kann Texte vorlesen, sie kann Webseiten für blinde Menschen verfügbar machen und ist Stimme des „persönlichen Assistenten“. ANNA ist der Name der deutschen Sprachausgabe eines bekannten Computer-Betriebssystems. Für das gleichnamige Hörspiel wurde ANNA so umprogrammiert, dass sie nicht nur vorliest, sondern auch zuhört. Spricht man ihr etwas vor, wiederholt sie es – mal wortgetreu, oft aber auch dekonstruiert, verdreht und unvollständig. Ihre Sätze sind nicht vorhersehbar, sie führen ein Eigenleben. Fast wirkt es, als sei ANNA ein Individuum, ein Subjekt, das „ich“ nicht nur sagt, sondern auch meint. Ihre Stimme ruft Visionen wach, die vielfach in Medien, Wissenschaft und Kunst zirkulieren. Visionen von Maschinen wie Menschen, intelligent und lebendig, lernend und sprechend; von Menschen wie Maschinen, programmierbar und unsterblich. Sie erinnert uns an die technikoptimistischen Zukunftsszenarien aus dem Silicon Valley oder die imaginativen Welten der Science-Fiction. Auch wenn diese Welten mitunter plausibel und greifbar erscheinen, bleiben sie doch fremd, unvorstellbar. Kann ANNA dabei helfen, diese fremden Welten vorstellbarer zu machen? Kann sie uns – wie ein Orakel – Auskunft über die Zukunft geben? Ihre synthetische Stimme und ihr schöpferischer Eigensinn erwecken jedenfalls den Anschein, […]
Read More ›

Hausratsmusik

Premiere 12/2017 Performing Arts Festival Berlin 06/2018 Performance und Bühnenmusik für musikalische Dingperformance von musiktheater bruit! am Ballhaus Ost Berlin bruit! lädt ein zu einer kleinen “Hausratsmusik”. Als Vorrecherche zu ihrer neuen Produktion hat bruit! zusammen mit Freund*innen zwei Wochen lang Klangobjekte und Instrumente aus Hausrat gebaut. Daraus ist ein Performancekonzert entstanden über die Dinge, die uns umgeben, die uns überdauern und die wir nicht geschafft haben wegzuwerfen. Eine Produktion von musiktheater bruit! in Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch das Recherche-Stipendium der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in Berlin. Von musiktheater bruit! (Karoline Kähler, Jule Kerk, Matthias Meyer, Marcus Thomas), Nicolas Schneider, Sebastian Kunas, Sebastian Schlemminger. Performance: Karoline Kähler, Sebastian Kunas, Nicolas Schneider. Website „Hausratsmusik“
Read More ›

Die Abenteuer des starken Wanja

12/2016 Ringlokschuppen Ruhr 01/2017 Theater Tempus fugit Lörrach 03/2017 Ringlokschuppen Ruhr 11/2017 Spielarten Festival, KOM’MA-Theater Duisburg 02/2019 Theater Tempus fugit Lörrach Bühnenmusik für Schauspiel von vorschlag:hammer für Menschen ab 8 Jahre Wanja hat es nicht leicht. Er*sie wird für den größten Faulpelz gehalten, den die Welt je gesehen hat. Er*sie wird verspottet und verachtet, niemand traut ihm*ihr etwas zu – doch zum guten Schluss soll er*sie alle Erwartungen, denen er*sie nie entsprechen wollte, noch übertreffen. Das fantasiereiche Erzähltheater von vorschlag:hammer betritt ein neues Terrain: Die Gruppe inszeniert ein mitreißendes Familienstück über das Faulsein, das doch zum Groß-und-stark-Werden führt. vorschlag:hammer vermischen modernes Erzähltheater mit faszinierenden Bildern und nehmen ihr kleines und großes Publikum mit auf eine bunte und lebendige Theaterreise. Viele verrückte Figuren, Orte und Ereignisse schaffen eine eigene Welt, die die Bühne zum Spielplatz werden lässt. Von und mit: Kristofer Gudmundsson, Gesine Hohmann, Khosrou Mahmoudi, Stephan Stock. Musik: Sebastian Kunas. Kostüme: Mascha Mihoa Bischof. Kostümasistenz: Jan-Felix Hahn. Assistenz: Sophie Blomen. Produktionsleitung: Bernhard la Dous. Eine Koproduktion mit dem Ringlokschuppen Ruhr und dem Freien Theater Tempus fugit. Gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW und die Eberhard Stiftung. „Die fantasiereiche und […]
Read More ›